Privater Immobilienverkauf > Vertrag Immobilienverkauf

Vertrag Immobilienverkauf

Ein Immobilien-Kaufanbot liegt dann vor, wenn eine Person eine verbindliche Erklärung (mündlich oder schriftlich) zum Abschluß eines Immobilienkaufs abgibt.

Wird das Immobilien-Kaufangebot von der Person, an den es gerichtet ist, angenommen, so entsteht ein Immobilien-Kaufvertrag.

Ab der bloßen mündlichen Zusage eines Immobilienkäufers bis zur Immobilien-Kaufvertragserstellung und der schließlich erfolgten Grundbuchseintragung können Wochen oder Monate vergehen.

Auch kann der Immobilien-Käufer seine kaufabsicht ändern.

Dies führt zu viel Zusatzaufwand und Kosten für den Immobilienverkäufer. Und hat der Immobilienverkäufer nur die mündliche Zusage, ist es schwer möglich gegen den Käufer Schadenersatzforderungen zu verlangen.

Daher sollte man beim privaten Immobilienverkauf darauf achten, daß man sich Kaufversprechen für die Immobilie schriftlich geben läßt.

Login Letzte Änderung:
January 23. 2018 18:33:11
Powered by CMSimple